Was vor einigen Jahren für mich nicht denkbar gewesen ist, findet sich heute immer öfter auf unserem Speiseplan: Ziegenkäse. Es gibt ihn in verschiedensten Sorten und auch mit unterschiedlichem Salzgehalt. Mir persönlich schmeckt Ziegenkäse aber nur, wenn er nicht allzu alt und daher eher milder im Geschmack ist. Wusstet ihr, dass Ziegenkäse der wahrscheinlich älteste Käse der Welt ist? Und gesund soll er auch noch obendrein sein: „Er enthält durchschnittlich weniger Kalorien als die meisten anderen Käsesorten. Ziegenmilch gilt außerdem zu Recht als ausgesprochen hochwertig: Sie enthält weniger Fett und Milchzucker als Kuhmilch, was sie nicht zuletzt bekömmlicher macht, beispielsweise für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit. Ihr höherer Gehalt an kurzkettigen Fettsäuren macht Ziegenmilch darüber hinaus besonders bekömmlich.“ (http://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/ziegenkaese)

Bei uns gab es das erste Mal vor einiger Zeit einen Spinatauflauf mit Ziegenkäse. Heute sollte wieder einmal Brokkoli (übrigens von Anfang an das Lieblingsgemüse unserer kleinen Tochter) auf den Teller und geworden ist es schließlich und endlich ein leckerer Auflauf.

Das benötigt ihr dafür:
350 g Brokkoli
350 g Vollkornnudeln (z.B. Hörnchen)
6 Eier
200 g Ziegenkäse
1 Zwiebel
1 Becher Ziegenmilchjoghurt (oder Schafmilchjoghurt)
1/2 Becher neutrales Öl
Gewürze nach Wahl
Geriebenen Käse nach Wahl zum Überbacken (kann man aber sicher auch weglassen)

Und so wird es gemacht:
Zuerst den Brokkoli ca. 5 Minuten kochen, abseihen und klein schneiden. Nudeln nach Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in etwas Butter glasig andünsten. Eier verquirlern und mit dem Käse (in Stücken) und dem Öl vermengen. Alle Zutaten gut miteinander vermischen und in eine Auflaufform geben (Masse reicht für eine große IKEA Auflaufform aus Glas). Wer möchte, kann noch etwas geriebenen Emmentaler zum Überbacken drüber streuen und nach Geschmack mit verschiedenen Kräutern würzen.

Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen (bzw. wenn die oberste Schicht eine schöne Bräunung bekommen hat.

Mahlzeit!

Print Friendly, PDF & Email

Mein Name ist Svetlana Hartig (Lana), ich bin verheiratet und Mama von Elena und Julijan. FreshBaby® war eine Idee, die im Zuge der Beikost mit Elena geboren wurde und die mir jeden Tag aufs Neue eine Freude bereitet. Kochen und Backen ist schon lange mein Hobby. Mit FreshBaby & FreshBaby Family möchte ich mein Wissen und meine Leidenschaft an andere Familien und Institutionen weitergeben und euch und eure Lieben kulinarisch verwöhnen.
FreshBaby steht für gesunde und abwechslungsreiche Familienkost und Baby-led Weaning, der selbstbestimmten Beikost für Babys ab 6 Monaten. Unterstützt werde ich dabei von meinem lieben Mann, den beiden Zwergen und vom Thermomix®.
Studiert habe ich Politikwissenschaften und Business Management. Derzeit mache ich noch meine Ausbildung zum dipl.Kinderernährungscoach.

Kommentar verfassen