Habt ihr eigentlich auch so Lieblingsmenschen oder gute Freunde, bei denen das Essen einfach immer sooo gut schmeckt, ja eigentlich besser als zuhause? Oder ist es das Essen bei der Mama, Oma? Mir geht es immer so, wenn ich zu Besuch bin bei meiner Freundin und Taufpatin von unseren Zwergen, Maja. Egal, was sie schnell zaubert, auch mit nur wenigen Zutaten, es schmeckt immer so lecker. Ich kann mich erinnern, als wir beide noch zusammen studiert und teilweise gewohnt haben, war es nicht anders. Selbst wenn sie nur Gemüse in der Pfanne angebraten hat – irgendwie war es immer besser, als das, was ich gemacht habe 🙂

Und das ist doch etwas Schönes wie ich finde, vor allem, da sich nach fast 15 Jahren Freundschaft, daran nichts geändert hat.

Dieses Aha-Geschmackserlebnis hatte ich also auch vor Kurzem bei ihr. Es gab Kürbis-Apfel-Suppe und hauchdünn gebratene Hühnerbrust mit rainbow spice.

Da ich noch jede Menge eingefrorenen Kürbis hatte und Äpfel sowieso immer zuhause sind, musste ich die Suppe natürlich nachkochen 😉 Überhaupt sind wir alle Suppentiger. Ist ja auch was Feines und Suppen sind meistens schnell gemacht.

So, hier nun das Rezept für euch:

Kürbis-Apfel Suppe
1 mittlerer Kürbis (Kürbisfleisch in Würfeln), zB Hokkaido
1 Apfel
4-5 EL Schlagobers/Sahne (auch Kokossahne oder Kokosmilch passt sehr gut)
2 TL green magic (Suppenwürze ohne Salz)
ca. 500-700 ml Wasser nach Geschmack
1 TL Kokosöl
Salz nach Bedarf

Ich habe die Kürbiswürfel eingefroren gehabt, daher habe ich mir viel Zeit in der Vorbereitung erspart.
Apfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit den Kürbiswürfeln, dem Kokosöl und etwas Wasser in einen Topf geben und weich dünsten (ca. 15 Min.).
Alles mit einem Pürierstab oder in der Küchenmaschine pürieren, Schlagobers und soviel Wasser, wie ihr die Suppe flüssig mögt, hinzugeben, umrühren und aufkochen lassen. Nach Bedarf nochmals durchpürieren und für größere Kinder oder euch mit Salz abschmecken (schmeckt aber auch ohne lecker!).
Mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und Schwarzbrot dazu reichen.

Mahlzeit!

Tipp: Probiert auch mal unsere Currymischung Banana Curry in der Suppe 😉

Print Friendly, PDF & Email

Mein Name ist Svetlana Hartig (Lana), ich bin verheiratet und Mama von Elena und Julijan. FreshBaby® war eine Idee, die im Zuge der Beikost mit Elena geboren wurde und die mir jeden Tag aufs Neue eine Freude bereitet. Kochen und Backen ist schon lange mein Hobby. Mit FreshBaby & FreshBaby Family möchte ich mein Wissen und meine Leidenschaft an andere Familien und Institutionen weitergeben und euch und eure Lieben kulinarisch verwöhnen.
FreshBaby steht für gesunde und abwechslungsreiche Familienkost und Baby-led Weaning, der selbstbestimmten Beikost für Babys ab 6 Monaten. Unterstützt werde ich dabei von meinem lieben Mann, den beiden Zwergen und vom Thermomix®.
Studiert habe ich Politikwissenschaften und Business Management. Derzeit mache ich noch meine Ausbildung zum dipl.Kinderernährungscoach.

2 Gedanken zu “Majas Kürbis-Apfel Suppe”

Kommentar verfassen