Die Rezeptmenge reicht für so einen vollen Teller, wie ihr es am Foto seht. Das original-Rezept hatte die Hälfte. Da wir aber rund 20 Personen bei der Geburtstagsfeier waren, war meine Menge genau richtig 😉

 

  • 200 g Buchweizen (oder Buchweizenmehl)
  • 300 g Emmentaler oder Gouda
  • 500 g Milch
  • 8 Eier
  • 200 g Lieblingsschinken
  • 200 g Frischkäse
  • 2 Handvoll frische Basilikumblätter, kleingehackt
  • optional: 1/2 TL Salz

Ich habe 2 Backbleche hintereinander gemacht, also empfehle ich auch zuerst die Hälfte zu machen.

100 g Buchweizen in den Mixtopf geben, 40 Sek/Stufe 10 mahlen und umfüllen.
150 g Emmentaler in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 7 zerkleinern.
Gemahlenen Buchweizen, 250 g Milch und 4 Eier dazu geben und 10 Sek./Stufe 4 vermischen.
Teig umfüllen und 20-30 Min. quellen lassen.
Dann alles nochmal mit den übrigen Zutaten wiederholen. Wahrscheinlich geht auch alles auf einmal, aber wie gesagt, ich habe es auf 2x gemacht.
Jeweils 100 g Schinken kleinwürfelig schneiden und unter den Teig rühren.

2 Backbleche mit Backpapier auslegen und den ersten Teig vorsichtig auf 1 Blech verteilen (er bleibt auch nach dem Quellen noch recht flüssig. Am besten von der Mitte weg verstreichen. Den Pfannkuchen ca. 15-20 Min. backen (in der Zeit kann der 2. Teig quellen).
Noch warm mit dem Frischkäse bestreichen, mit einigen kleingehackten Basilikumblättern bestreuen und vorsichtig aufrollen. Es kann passieren, dass der Teig an manchen Stellen einreißt. Das macht aber nichts.
Dann 2 cm breite Scheiben herunterschneiden und mit einem Zahnstocher feststecken. Ihr könnt diese Röllchen dann auch dekorativ als Schnecken formen und z.b. mit 2 Nelken bespicken. Die nehmt ihr aber vor dem Essen wieder weg 😉

Das original Rezept stammt aus den Finessen 3/2012. Es klappt mit Buchweizenmehl aber auch sehr gut und ist sehr lecker! Diese Röllchen schmecken auch kalt oder am nächsten Tag aufgewärmt super 🙂

Ohne Thermomix: Verwendet fertiges Buchweizenmehl und reibt den Käse ganz fein.

Print Friendly, PDF & Email

Mein Name ist Svetlana Hartig (Lana), ich bin verheiratet und Mama von Elena und Julijan. FreshBaby® war eine Idee, die im Zuge der Beikost mit Elena geboren wurde und die mir jeden Tag aufs Neue eine Freude bereitet. Kochen und Backen ist schon lange mein Hobby. Mit FreshBaby & FreshBaby Family möchte ich mein Wissen und meine Leidenschaft an andere Familien und Institutionen weitergeben und euch und eure Lieben kulinarisch verwöhnen.
FreshBaby steht für gesunde und abwechslungsreiche Familienkost und Baby-led Weaning, der selbstbestimmten Beikost für Babys ab 6 Monaten. Unterstützt werde ich dabei von meinem lieben Mann, den beiden Zwergen und vom Thermomix®.
Studiert habe ich Politikwissenschaften und Business Management. Derzeit mache ich noch meine Ausbildung zum dipl.Kinderernährungscoach.

Kommentar verfassen