Rezepte für die ganze Familie

Die Eissaison ist eröffnet: zuckerfreies Dattel-Bananen-Joghurt Eis

Die Eissaison ist eröffnet: zuckerfreies Dattel-Bananen-Joghurt Eis

Endlich wird es wieder wärmer und die Kinder (und wir großen auch) schreien nach Eis 🙂

Wir gehen natürlich auch ab und zu Eis essen – mit allem drum und dran – aber ich mache auch sehr gerne selber Eis, weil es so einfach geht und es zuckerfrei noch dazu ist.

Für Babys aller erstes Eis könnt ihr einfach Früchte pürieren und einfrieren, am besten in diesen kleinen Förmchen von Ikea. Ich kombiniere aber so gerne verschiedene Geschmacksrichtungen und verleihe unserem Eis gerne ganz persönliche Noten. So auch bei diesem.

Wir haben zwar keine Eismaschine, die es besonders cremig macht, aber unser Thermomix hilft schon sehr dabei. Wenn ihr gar keine Küchenmaschine habt, geht es auch mit einem Mixer – es braucht nur etwas mehr Zeit & Aufwand. Lecker wird es aber so oder so. Hier kommt mein Thermomix-Rezept für euch.

Dattel-Bananen-Joghurt Eis

  • 6 Datteln, entsteint, ohne Schwefel oder zuckerzusatz
  • 180 g reife Bananen
  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 TL sweet vanilla
  • 2 EL Frischkäse
  • Datteln in den Mixtopf geben und 9 Sek./Stufe 6 zerkleinern, mit dem Spatel herunterschieben und 2 Sek./Stufe 7 zerkleinern.
  • Bananen hinzugeben und 15 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
  • Restliche Zutaten hinzugeben und 1 Min./Stufe 4,5 verrühren.
  • Anschließend in Eiswürfelbehälter geben und am besten über Nacht einfrieren.
  • Gefrorene Eiswürfel in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel herunterschieben und 35 Sek./Stufe 4 verrühren.
  • Sofort servieren.

Wenn ihr keinen Thermi habt, weicht die Datteln vorher einige Stunden im Joghurt (im Kühlschrank) ein, püriert sie anschließend mit den Bananen und den restlichen Zutaten.

Ihr könnt das Eis, wie schon geschrieben, in den kleinen Förmchen einfrieren. Wenn ihr ein cremiges Eis haben möchtet, gebt die Masse in einen Behälter ins Gefrierfach und rührt alle 20 Min. kräftig um. Es braucht so ca. 4-6 Stunden, bis es richtig „eisig und cremig“ ist. Und: Wenn ihr keine Zeit habt zum Einfrieren, dann serviert es einfach als leckeres Joghurt-Dessert.

So einfach kann lecker sein 🙂

Was sind eure Lieblings-Eissorten? Freue mich über Anregungen!

Print Friendly, PDF & Email
Werbeanzeigen


Wie ist deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.