Rezepte für die ganze Familie

Gemüselasagne: schnell, einfach, lecker

Gemüselasagne: schnell, einfach, lecker

Lasagne ohne Faschiertes/Hackfleisch und ohne Salz, geht das? Ja, es geht! Und wie! Hätte ich mir früher auch nicht gedacht, aber mit einem richtig leckeren und frischen Gemüse und einem guten Käse kann man sich Lasagne auch ohne zusätzliches Salz schmecken lassen. Und vor allem kann euer Baby und Kleinkind getrost zugreifen 🙂 Lasagne war eigentlich immer schon eines meiner Lieblingsgerichte. Ob mit Spinat und Schafkäse, als vegane Variante mit Bärlauchtofu oder als Gemüselasagne. Sie ist schnell zubereitet und für die ganze Familie geeignet (und nebenbei kann man ein paar Tage davon essen, was sich gerade in stressigen Zeiten sehr gut anbietet 😉 Auch zum Einfrieren eignen sich Lasagnevarianten sehr gut.

Das waren meine Zutaten:
500 g Gemüse (was ihr gerade da habt; bei uns waren es Paprika, Karotten, Kohlrabi, rote Rübe, Zwiebeln, Lauch)
2 Pkg Mozzarella
1 Knoblauchzehe
500 g Tomatenstücke oder passierte Tomaten

Für die Bechamelsauce:
35 g Butter
35 g Mehl
350 ml Milch
Etwas Pfeffer, etwas freshbaby rainbow spice oder Gewürze nach Wahl

12 Lasagneblätter (vorgekocht)
Hartkäse (ca. 150 g)
Öl

Und so wird sie gemacht:
Backofen vorheizen. Gemüse waschen, putzen und klein schneiden (Küchenmaschine oder händisch) und in Öl ca. 5 Minuten dünsten. Dann die Knoblauchzehe auspressen, die Tomaten dazugeben und alles noch weitere ca. 5-8 Minuten köcheln lassen (je nachdem welches Gemüse ihr verwendet, verringert oder verlängert sich die Garzeit etwas) und beiseite stellen.

Für die Bechamelsauce, lasst ihr die Butter in einer Pfanne zergehen und dreht die Temperatur etwas herunter, dann das Mehl zügig hineinrühren und mit der Milch aufgießen. Die Sauce immer weiter rühren, damit nichts klumpt und solange mit dem Schneebesen rühren, bis ihr eine schöne, homogene Masse habt. Wenn euch die Sauce zu dick vorkommt, einfach noch etwas Milch hineingeben. Dann mit Pfeffer und sonstigen Gewürzen abschmecken und von der Herdplatte nehmen.

Nun beginnt ihr mit dem Schlichten und Schichten 😉

Zuerst einen Teil Bechamelsauce in die Auflaufform geben, dann die Lasagneblätter, dann die Tomaten-Gemüsemasse und zuletzt den in dünne Scheiben geschnittenen Mozzarella. Diesen Vorgang wiederholt ihr, bis alles aufgebraucht ist. Abschließen könnt ihr dann mit Bechamel und zuletzt den geriebenen oder in Scheiben aufgelegten Hartläse (Wir hatten Rauchkäse).

Die Lasagne ca. 45 Minuten bei 180 Grad backen.

Mahlzeit!

Print Friendly, PDF & Email
Werbeanzeigen


Wie ist deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.