Rezepte für die ganze Familie

Kokos-Vanille-Crepes

Kokos-Vanille-Crepes

Bisher waren Kokosmehl und ich eher nicht so gut aufeinander zu sprechen. Dafür dass es recht teuer ist, habe ich mich bisher sehr oft geärgert, dass einfach nichts damit klappen wollte. Bis heute 🙂 Endlich hat etwas funktioniert mit diesem tollen Mehl. Es ist glutenfrei und braucht daher aber ein Bindemittel. Diesmal habe ich einfach Eier verwendet, denn in der veganen Version klappt es leider nicht immer so problemlos, Eier zu ersetzen.

Die Konsistenz ist natürlich ganz anders als bei den gewohnten Palatschinken. Anders, aber lecker 🙂

Wir haben sie mit Marmelade gegessen und das nächste Mal gibt es definitiv gleich die doppelte Menge.

Für ca. 6-8 kleine Crepes braucht ihr:

3 Eier
125 ml Milch (z.B. Mandelmilch, Kuhmilch, Kokosmilch etc.)
1,5 EL Kokosmehl (Reformhaus oder Merkur z.B.)
1 EL flüssiges Kokosöl + etwas mehr für die Pfanne
​2 TL sweet vanilla

​Alle Zutaten gut miteinander mixen und etwas stehen lassen.
Eine Pfanne dünn mit Kokosöl bepinseln und nach einander dünne Crepes von beiden Seiten backen. Vorsichtig aber schnell sein beim Wenden – sie sind recht „zerbrechlich“. Backt also lieber kleinere Crepes, die ihr mit einem Pfannenheber wenden könnt.

​Mahlzeit!

Print Friendly, PDF & Email
Werbeanzeigen


Wie ist deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.